Ernte

Mal ganz andere Früchte unserer Arbeit.

Oder eigentlich nicht unserer Arbeit. Sondern Natur pur. Also Bienchen und so.

Wie auch hier:

Alles auf eigenem Boden gewachsen. Und noch viel mehr von den Bodengewächsen gab und gibt es heuer in den Wäldern um uns herum. Da haben sich manche Gäste ganz schön geplagt mit Tragen und Putzen. Smiley

Und die letzten Gäste sind auch in den Genuß unserer garantiert nicht gespritzten Äpfel mit trotzdem wenig Fleisch drin gekommen.

Zum Ende dieser schönen Saison war das ein Blick auf unsere sonstigen Schätze am Hammersee.

Und wovon wir im Winter leben:

Richtig gut in der Form von Apfelkuchen.

Von den Vogelbeeren für Marmelade gibt’s leider kein Foto. Aber dafür von der Schlehenernte. Die allerdings 3km entfernt stattfand.

Und – keine Angst – wir erfrieren auch nicht, wir haben genug Holz vor der Hütte:

Zugegeben allerdings: Diese schöne Eiche wird (noch) nicht verheizt. Wir haben noch andere Vorräte ums Haus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s