Räucherfisch der etwas anderen Art

Könnte vielleicht nicht nur unsere angelnden Gäste interessieren:

“Schon ein Zigarettenstummel pro Liter Wasser macht Fischen den Garaus, warnen Wissenschaftler von der San Diego State University (Tobacco Control, Bd.20, S.i25, 2011). Die Hälfte ihrer Fische starb, wenn die Forscher die Tiere vier Tage lang in Wasser hielten, in dem zuvor für einen Tag eine Kippe pro Liter geschwommen war.”

Das ist aber bei uns möglicherweise nicht so schlimm, weil wir viel mehr als einen Liter Wasser im Hammersee haben. Zweitens veträgt vermutlich der Oberpfälzer Karpfen wesentlich mehr von dem Zeug als der Neuweltliche Ährenfisch. Der Oberpfälzer ist generell hart im Nehmen. Und: Wer die Kippen gerne ins Wasser wirft, was ja auch die Schwimmer freut wegen des bunteren Anblicks, soll sie wenigstens komplett zu Ende rauchen! Dann vertragen die Fische fast das Doppelte.

“Verwendeten die Wissenschaftler gerauchte Filter ohne jegliche Tabakreste, so waren etwas mehr Kippen nötig: 1,8 Filter pro Liter brachte die Hälfte der Neuweltlichen Ährenfische im Labor der Forscher um. 4,3 Kippen pro Liter waren für Dickkopf-Elritzen tödlich. Selbst ungerauchte Filter töteten zur Überraschung der Forscher noch: Die Chemikalien, die den Filtern und dem umgebenden Papier zugesetzt werden, sind offenbar ungesund genug.”

http://www.sueddeutsche.de/wissen/zigaretten-als-umweltverschmutzung-viel-gift-in-der-kippe-1.1086893

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken, Humor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s