Dachzeltisolierung mit Seeblick

20181102_150517.jpg

sieht idyllisch aus, ist es auch, grenzt aber an Arbeit: Einbau der Dachzeltisolierung von Brandrup.

Aufgrund eines Tips von Monika hatten wir Mahag in München Riem gleich nochmal besuchen müssen, nachdem am Tag vorher die existentiell notwendigen beiden Teile Komfortschlafauflage fürs Erdgeschoßschlafzimmer und der vollständig abklappbare AHK Fahrradträger dort zu kaufen waren. Der Laden ist wirklich gut sortiert und man wird sehr kompetent beraten.

Weil ja doch der Winter oder jedenfalls Minusgrade vor der Tür stehen, und ich nicht wusste, wie es mir auf höchstem Niveau im Dachgeschoß gehen wird nachts bei Wind und kalt draußen, wollten wir diese Zauberhaut auf der ersten Fahrt dabei haben und unterwegs einbauen.

Aber so wie viel andere Arbeit, die ich mitgenommen hatte als Bausatz, ist aus dem Einbau nix geworden. Der Urlaub und die Kontakte und der Sport waren wichtiger und ausserdem ist bis ca. 0 Grad Aussentemperatur da oben gleich gar kein Problem und auch Wind unterhalb von Sturmstärke stört die Bettruhe in dieser kuscheligen Höhle nicht. Also hatte ich keinen Leidensdruck. (wie überhaupt man dieses Wort in keinen sinnvollen semantischen Zusammenhang mit diesem Wohnzeug bringen kann)

Also kommt erst jetzt (2.11.18) zuhause die Isolierhaut rein. Wenn schon, dann stylisch auf U18, unserem beliebtesten Seeblickplatz. Aber nicht wegen des Titelfotos, sondern weil dort die Sonne am ungestörtesten durch Bäume hin scheint. Die Montage bzw Einklebung des Klettbandes muss nämlich bei mindestens 18 Grad erfolgen. Die hatten wir zwar heute nicht ganz, aber mit entsprechend Heizung vorher war das kein Problem. Um sicher zu gehen, hatte ich allerdings Temperaturen, die Badebekleidung erforderten. Passt aber wiederum zum Seeblickplatz.

Wird fortgesetzt.

 

 

zurück zum Hauptartikel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dachzeltisolierung mit Seeblick

  1. Pingback: Busserl bekommen | See Camping Weichselbrunn's Blog

  2. Jürgen Ring schreibt:

    Liebe Familie Schießl!

    Vielen Dank für die Nachricht und das Bild. Frage: Wohnen Sie denn überhaupt noch im Haus? Wie gesagt, viel Spaß mit dem Mobil wünschen

    Angelika und Jürgen Ring (seit 1996 mit VW-Bussen unterwegs)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s