Aus dem Tritt geraten (oder: Schon wieder vorbei).

20141227_144844_Richtone(HDR)-EFFECTS

Geniessen Sie ruhige, erfüllte Tage mit lieben Menschen und kommen Sie gesund wieder in die Idylle am See.

Mangels Kalt und Schnee und Eis und dank viel Ablenkung ist die Zeit der Besinnung auf gestern und morgen noch überraschender aufgetaucht als sonst und wartet nicht auf mich und meine Gedanken.

Ein persönlicher und unvollständiger Rückblick auf eine gute aber turbulente Saison:

Eine turbulente Saison war’s diesmal. Begonnen gleich mit einer gigantischen Auszeichnung durch unsere Gäste: Den camping.info award. Mehr konnten wir uns nicht wünschen und bedanken uns herzlich bei den Gästen, die uns gemeinsam diese wunderschöne Bestätigung beschert haben.

Ähnlich schön, wenn auch subjektiver, die erstaunliche Erwähnung in where-to-find-the-best-camping-in-europe unter den zehn phantastischsten Campingplätzen Europas im Portal stunning places:

10 awesome places to camp in Europe

Dann allerdings ging’s plötzlich nicht recht(s) voran. Nicht geschäftlich, sondern rechts. Im rechten Knie von Gerda Schießl waren 3 Schnüre gerissen, wie Laura, unsere Enkelin  zu diagnostizieren pflegt. Was spontan zu dem Selbstversuch zu Rollstuhltauglichkeit geführt hat.

Dadurch sind wir etwas aus dem Tritt geraten.  Immerhin mit exklusiver Ausstattung, wie dem Carryall, genannt Cabrio. Oder einem Reha-Roller.

Glücklicherweise hat das die Saison nicht interessiert und sie hat sich sehr erfreulich entwickelt. Trotz dem kühlen Wetter im August zu einer unserer erfolgreichsten.

Kaum war sie zu Ende, kamen die defekten Schnüre wieder um die Ecke und führten nahtlos zum nächsten innovativen Projekt in diesem Jahr: ReparatUrLaub. Sie geht schon wieder ganz gut, aber wir sind noch gut beschäftigt mit diversen Reha-Maßnahmen, die natürlich alle auf und um Weichselbrunn durchgeführt werden. Dafür bleiben wir der Idylle am See treu. Smiley

Um die Ausrede für Verspätung von Grüßen und andere Verzögerungen haltbarer zu machen, ist noch von einem großen Schwindel zu berichten: Zum zweiten Mal in diesem Jahr und immer mitten im Winter. (Neuritis Vestibularis oder das Gleichgewichtsorgan ist aus dem Gleichgewicht geraten). Im Sommer ist keine Zeit dafür. So, wie wir die Arbeit aufteilen, machen wir das auch mit den Gebrechen: Jeder macht, was er am Besten kann. Zwinkerndes Smiley Auch hierfür verschwindet viel Zeit auf der Straße, beim Arzt und auf den Reha-Pfaden von Weichselbrunn.

20141227_145919_Richtone(HDR)

(mein Lieblings-Reha-Pfad, auch ohne Reha; frisch gezuckert vor 3 Tagen)

Und so bitten wir um Verständnis dafür, dass heuer noch weniger winterliche Zuschriften von Gästen beantwortet werden. Für’s normale Geschäft reicht Zeit und Kraft momentan gerade so, für smalltalk erst im Sommer wieder.

In diesem Sinn also jetzt hier die üblichen Wünsche an unsere Gäste und solche, die es werden wollen:

Geniessen Sie ruhige, erfüllte Tage mit lieben Menschen und kommen Sie gesund wieder in die Idylle am See.

Smiley

Es grüßen herzlich Hannes Schießl “der Schwindler” und Gerda mit den neuen Schnüren.

31.12.14 - 1

(31.12.14 nachmittags. Keine Sonne aber etwas Schnee. Da geht’s uns gut. Ab morgen geht’ s(ie) ohne Krücken.)

PS; jetzt an Silvester ist etwas Zeit übriggeblieben, also noch ein kleiner Nachschlag mit den obligatorischen Empfehlungen zum Lesen und diesmal auch Hören:

Fiona Daniel / Dr ewig Reisendi 

Ein wunderschönes kleines Lied über Reisen und Heimweh, sehr sympathisch gesungen von einer jungen Schweizerin. Gewissermassen ein Camperlied (Reisen). Die meisten werden es nicht verstehen, weil Schweizer Deutsch. Trotzdem schön oder gerade deshalb.

Der Lesetip:

Jean M Auel, Ayla und das Tal der Pferde

oder hören bei audible. (für alle, die nachts manchmal wach sind oder abends lieber die Augen schließen als lesen: Hörbuch ist ein Traum und wird auch schnell zum Traum. Einfach mal versuchen)

Begründen werde ich diesen Tip an anderer Stelle. Hier nur so viel: Wir hatten das Buch vor etwa 20 Jahren gelesen und die Geschichte hat uns begleitet und unter anderem auch unserem Hund den Namen gegeben Smiley. Jetzt haben wir es wieder gepackt und es hat uns wieder gepackt.

Die Story hat in vielerlei Hinsicht mit Camping zu tun, wenn man abstrakt genug herangeht oder sie gar liest bis zum 5ten Buch. Unter anderem, weil es geografisch um eine große Reise geht, nämlich von Südfrankreich ans schwarze Meer und zurück. Die Bücher sind bei uns ausleihbar.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auszeichnungen, Bewertung, Campinggäste, Gedanken, Humor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s